Seiten-Logo (ein Globus mit Augen)

Alpiticus - das Portal für alle die "Neues" entdecken wollen!

Seiten-Logo (Globus mit Augen)

zur Startseitezu den Wanderungenzu den EuropareisenInteressantesweitere LinksImpressum / Haftungsausschluss


Zugspitze 2963m (2-Tageswanderung):

Ausgangspunkt – (Ziel):Garmisch-Partenkirchen (740m) / Parkplatz Skistadion
Höhe (max):2963 m
Höhenmeter:2222 m / => zum Höhenprofil
Länge:ca. 21 - 22 km
Gehzeit:1. Tag ca. 7 Stunden
2. Tag ca. 3 Stunden
Verkehrsmittel
Anfahrt - Rückfahrt:
PKW / Bahn
Rund-, Streckenwanderung:Rundwanderung
Wandergebiet:Wettersteingebirge
Charakter der Wanderung:sehr schöne abwechslungsreiche 2-Tageswanderung
Schwierigkeit / Anforderungen / Gefahren:Kurz hinter dem Schneeferner Haus stößt man auf ein sehr großes Geröllfeld. Dieses Geröllfeld ist sehr steil und es lösen sich immer wieder kleinere Steinchen, die zu Tal rollen. Ob ein Steinschlaghelm hier erforderlich ist, muss jeder selber entscheiden. Sobald Schnee auf diesem Hang liegt wird der Aufstieg sehr unangenehm, teilweise ist dann der Aufstieg sogar unmöglich. Schwindelfreiheit ist jedoch unbedingte Voraussetzung für diese Tour.
Klettersteig:Ja. Auf den letzen ca. 100 m zum Gipfel befindet sich ein Klettersteig, der jedoch sehr gut gesichert ist.
Ausrüstung:Im Sommer reicht normalerweise eine gewöhnlihce Wanderausrüstung aus. Man sollte aber immer beachten, dass man sich im hochalpinen Gelände befindet und jederzeit ein Wettersturz eintreten kann. Ein Steinschlaghelm ist meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig. Wenn man mit Schneefall rechnet, sind gute Grödel oder Steigeisen für das Geröllfeld am Schneeferner Haus zu empfehlen.
Beliebtheit der Route:An Wochenenden etwas stärker frequentiert. Ab der Reintalangerhütte trifft man jedoch nicht mehr auf Tagestouristen.
Hütten / Almen (bewirtschaftet):Reintalangererhütte (1367m) Tel.: 08821/2903
Knorrhütte (2052m) Tel.: 08821/2905 - Stand: September 2002
Bahnhof Zugspitzbahn SonnAlpin
Gasthäuser auf der Zugspitze
Winterwanderung:nicht zu empfehlen
Verlauf: Garmisch-Partenkirchen (Parkplatz Skistadion) 740m - Partnachklamm - Bockhütte (1052m) - Reintalangerhütte (1367m) - Knorrhütte (2051m) (hier haben wir übernachtet) - Schneeferner Haus - Zugspitze (2963m) - Abstieg per Seilbahn - Eibsee - Rückfahrt nach Garmisch per Bahn - Fußweg ca. 30 Min. zum Skistadion
Varianten:-
Besonderheiten / Beschreibung: Der Weg ist sehr gut zu finden man hat daher so gut wie keine Orientierungsprobleme. Das Geröllfeld am Schneeferner Haus kann man umgehen, indem man die ca. letzten 200 Höhenmeter mit der Seilbahn fährt. (Wenn man die Fahrt mit der Seilbahn plant, sollte man sich vorher informieren, ob sie auch wirklich fährt. Insgesamt ist es eine sehr schöne, nicht all zu anstrengende und nicht all zu anspruchsvolle Wanderung. Die Fahrt mit der Seilbahn zum Eibsee incl. Rückfahrt mit der Bahn nach Garmisch kostet ca. 24 Euro. (Stand: 09.2002)
Die letzten 10 Hm zum Gipfelkreuz sind häufig durch eine Schranke incl. Durchgangsverbotsschild abgesperrt. Diese Absperrung wurde wahrscheinlich aufgestellt, damit nicht unerfahrene Touristen den kleinen Klettersteig zum Gipfel gehen und ggf. abstürzen. Wir jedenfalls haben dieses Schild ignoriert und sind zum Gipfelkreuz aufgestiegen. (Alle Bergsteiger, die durch das Höllental gehen, müssen sowieso auch diese Absperrung überqueren.)
Karten:Garmisch-Partenkirchen Mittenwald 1:30 000 Regio Chart, RV Verlag

Stand: September 2002

 




=>Impressum