Seiten-Logo (ein Globus mit Augen)

Alpiticus - das Portal für alle die "Neues" entdecken wollen!

Seiten-Logo (Globus mit Augen)

zur Startseitezu den Wanderungenzu den EuropareisenInteressantesweitere LinksImpressum / Haftungsausschluss


Hausberg /Garmisch (1327m) und Kreuzalm (1600m):

Ausgangspunkt – (Ziel):Garmisch-Partenkirchen 707m (Bh) - Hausberg /Garmisch 1327m und Kreuzalm 1600m - Garmisch-Partenkirchenb 707m (Bh)
Höhe (max):1600m
Höhenmeter:893m
Länge:ca. 16 km
Gehzeit:5,5 Std
Verkehrsmittel
Anfahrt - Rückfahrt:
Bahn
Rund-, Streckenwanderung:Rundwanderung
Wandergebiet:Wettersteingebirge
Charakter der Wanderung:einfache Wanderung
Schwierigkeit / Anforderungen / Gefahren:keine, die meiste Zeit geht man auf sehr guten Wanderwegen
Klettersteig:nein
Ausrüstung:Wanderausrüstung / im Winter ggf. Gamaschen und Grödel
Beliebtheit der Route:sehr stark frequentiert, 2 Kabinenseilbahnen sind in diesem Gebiet im Einsatz
Hütten / Almen (bewirtschaftet):Bayern-Haus (1258m) wahrscheinlich ganzjährig bewirtschaftet, Garmischer Haus (1327m) wahrscheinlich ganzjährig bewirtschaftet , Kreuz-Alm (1600m) wahrscheinlich ganzjährig bewirtschaftet
Winterwanderung:sehr gut geeignet, vom Bayern-Haus führt eine Rodelstrecke nach Garmisch, diese Rodelstrecke ist jedoch gleichzeitig der Aufstieg. Bis zur Kreuz-Alm sind zum Teil sogar die Wanderwege (Skiwanderwege) von Planierraupen bearbeitet worden.
Verlauf: Garmisch-Partenkirchen 707m (Bh) - Olympia Eisstadion - Wanderweg K3 - P3 - P2 (hier kann man auch rodeln) - Bayern-Haus 1258m - Hausberg /Garmisch 1327m - Garmischer Haus 1327m - Trögel-Alm (Selbstversorgerhütte des DAV München) - Kreuzalm 1600m - Trögel-Alm - größtenteils über Skipisten zur Talstation Kreuzeckbahn - Garmisch-Partenkirchen 707m (Bh)
Varianten:weiter zum Kreuzeck-Haus (1650m)
Besonderheiten / Beschreibung: Wir haben diese Wanderung im Winter gemacht und mussten sehr häufig Skipisten queren, größtenteils waren jedoch separate Wanderwege (Skiwanderwege) abgesteckt. Beim Abstieg mussten wir zu 90% auf Skipisten absteigen L . Das gesamte Gebiet ist ein sehr beliebtes Skigebiet. In der Umgebung der Almen und Lifte wird man im Winter von lärmender Techno-Musik empfangen L - In schneearmen Wintern wird der Wanderer ebenfalls von dutzenen von dröhnenden Schneekanonen entlang der Pisten begleitet (während die Schneekanonen laufen sind zum Glück diese Pisten für die Skifahrer gesperrt).
Karten: 

 


=>Impressum