Seiten-Logo (ein Globus mit Augen)

Alpiticus - das Portal für alle die "Neues" entdecken wollen!

Seiten-Logo (Globus mit Augen)

zur Startseitezu den Wanderungenzu den EuropareisenInteressantesweitere LinksImpressum / Haftungsausschluss


Ettaler Mandl 1633m, Laber (1686m)

Ausgangspunkt:Oberammergau (Bahnhof), 832 m
Höhe (max):1686 m
Höhenmeter:900 m
Länge:ca. 16,5 km
Gehzeit:-
Verkehrsmittel / Anfahrt: Deutsche Bahn, Oberammergau Bahnhof
Rund-, Streckenwanderung:Rundwanderung
Wandergebiet:Ammergauer Alpen
Charakter der Wanderung:Bergwanderung
Schwierigkeit / Anforderungen / Gefahren:tw. etwas ausgesetzt, kleiner Klettersteig auf das Ettaler Mandl
Klettersteig:kleiner Klettersteig auf das Ettaler Mandl, nicht sehr anspruchsvoll, Schwindelfreiheit ist jedoch Voraussetzung, der gesamte Klettersteig ist mit einer fast ununterbrochenen Kette gesichert,
Ausrüstung:normale Wanderausrüstung
Beliebtheit der Route:vielbegangene Route
Hütten / Almen (bewirtschaftet):"Laber"-Gasthof (Seilbahnbergstation)
Winterwanderung:einige Kletterfelsen könnten sehr glatt sein, nicht unbedingt zum empfehlen
Verlauf: Oberammergau (Bahnhof) (834m) – Talstation der Seilbahn (837m) – Laber (1686m) / kann nicht direkt bestiegen werden – Seilbahnbergstation – Mandlköpfe – Ettaler Mandl 1633m – Soilesee 1398 – Bärenbadfelcken – Oberammergau (Bahnhof)
Varianten:
  • Abstieg vom Ettaler Mandl zum Koster Ettal (884m)
  • vom Bärenbadflecken nach Eschenlohe (Bahnhof)
Besonderheiten / Beschreibung: eine Seilbahn führt von Oberammergau auf den Laber, daher sind sehr viele Tagesgäste auf dem Berg / erst nach ca. 2/3 der Strecke zur Seilbahnbergstation wird der Wanderweg wirklich interessant (etwas Klettern, tolle Aussichten) / im Soilesee kann nicht mehr gebadet werden, da er zu stark verlandet ist
Karten:UK L 3, Pfaffenwinkel Staffelsee und Umgebung, Bayerisches Landesvermessungsamt

 



=>Impressum