Seiten-Logo (ein Globus mit Augen)

Alpiticus - das Portal für alle die "Neues" entdecken wollen!

Seiten-Logo (Globus mit Augen)

zur Startseitezu den Wanderungenzu den EuropareisenInteressantesweitere LinksImpressum / Haftungsausschluss


Aiplspitz (1759m) und Rotwand (1884m) / 2-Tageswanderung:

Ausgangspunkt – (Ziel):Fischbachau (Bahnhof) (755m) – Bayrischzell (Bahnhof) (780m)
Höhe (max):1884 m
Höhenmeter:ca. 1300m (=>zum Höhenprofil)
Länge:ca. 24 km (1. Tag: 11 km / 2. Tag 13 km)
Gehzeit:ca. 10 Stunden (1. Tag: 5,7 / 2. Tag 4,3 Stunden)
Verkehrsmittel / Anfahrt: Bahn
Rund-, Streckenwanderung:Streckenwanderung
Wandergebiet:Mangfallgebirge
Charakter der Wanderung:abwechslungsreiche, nicht zu anstrengende 2-Tageswanderung
Schwierigkeit / Anforderungen / Gefahren:bei der Aiplspitze muss etwas geklettert werden (keine / wenige Sicherungsseile), unbedingt Schwindelfreiheit erforderlich, nicht gerade für Anfänger geeignet, bei Regenwetter sollte man die Aiplspitze nicht besteigen, da die Felsen sehr rutschig werden können
Klettersteig:nein (siehe Schwierigkeiten)
Ausrüstung:Wanderausrüstung, Übernachtungsutensilien
Beliebtheit der Route:Fischbachau – Aiplspitze: wenig begangen / auf der Aiplspitze selber sind schon wieder mehr Besucher unterwegs / die Route zwischen dem Taubenstein und der Rotwand ist sehr stark frequentiert
Hütten / Almen (bewirtschaftet):Abstecher zum Taubensteinhaus (1567m) ist möglich
Winterwanderung:Aiplspitze nicht geeignet, Spitzingsee – Rotwandhaus ist sehr gut als Winterwanderung geeignet (abhängig von den Schnee- und Wetterverhältnissen)
Verlauf: Fischbachau/Hammer (Bahnhof) (755m) – Aurach (775m) – Aiplspitz (1759m) – Rauhkopf (1689m) – ggf. Abstecher zum Taubensteinhaus (1567m) (bewirtschaftet – Seilbahnbergstation Taubensteinbahn – Taubenstein (1692m) der Wanderweg verläuft ca. 80m unterhalb des Gipfels – am Lempersberg vorbei – Rotwandhaus (1765m) Übernachtung – Rotwand (1884m) am gleichen Tag oder am zweiten Tag – südlich an den Ruchenköpfen vorbei zum Soinsee (hier kann man ggf. baden / sehr kalt) – Soingraben bis Diensthütte/Soinhaus – an der Abzweigung nördlichen Weg wählen – erste östliche Abzweigung zur Neuhütte (Bayrischzeller Höhenweg) – Niederhofer Alm (teilweise bewirtschaftet)– Klarer Alm – Neuhütte (1235m) – Bayrischzell (Bahnhof) (780m)
Varianten:Rotwandhaus (1765m) – Auerspitz (1811m) – Maroldschneid – Bayrischzell (780m) oder Rotwandhaus – Spitzingsee
Besonderheiten / Beschreibung: Zwischen Fischbachau und Elbach liegt das Winklstüberl, angeblich ein Paradies für Kuchenfans (selber noch nicht ausprobiert), der Parkplatz vor dem Winklstüberl ist jedoch an Wochenenden heillos überfüllt / Rotwandhaus Tel.: 08026-7683 (Stand Juni 2002) / Bademöglichkeiten im Soinsee (sehr kalt) / auf dem Streckenabschnitt nach dem Soinhaus kann man nach Regentagen sehr viele kleine schöne Wasserfälle sehen / kleine kurze 2-Tageswanderung, die man an vielen Stellen abbrechen kann => auch für nicht so konditionsstarke Wanderer geeignet / diese Wanderung kann man auch als 1-Tageswanderung durchführen
Karten:UK L 12 Mangfallgebirge / Tegernsee-Schliesee-Rosenheim 1:50000 Bayerisches Landesvermessungsamt

=> zum Höhenprofil


=>Impressum